Audi A4 8K B8 Erweiterungen – Bericht 5 – Software Tuning und Codierung 20. November 2011
2 Kommentare

Ein modernes Fahrzeug ist heutzutage mit so viel an Software und Steuergeräten “vollgestopft”, sodass man im Bereich der Softwareeinstellungen einige sinnvolle Anpassungen durchführen kann. Im Grunde genommen sind die einzelnen intelligenten Fahrzeugkomponenten (Sensoren, Steuergeräte, Motoren, etc.) über ein Bus System gekoppelt. Für nahezu jede Funktion im Fahrzeug, sei es Getriebe, Motor oder Türen gibt es ein passendes Steuergerät im Fahrzeug, welches zugleich die Funktionen steuert. Wird beispielweise eine Freisprecheinrichtung (FSE) nachgerüstet, so muss neben der physikalischen Verkabelung auch eine Ankoppelung an das Bus-System (Kodieren des Steuergeräts, Z.B. Radio Einheit zur Bedienung der Freisprecheinrichtung (FSE)) stattfinden.

Software Anpassungen im Fahrzeug

Software Anpassungen im Fahrzeug

Die Fahrzeughersteller verbauen mittlerweilen quasi Standardsteuergeräte ein deren Software für jegliche Extras gerüstet sind.

In diesem Beitrag möchte ich euch kurz ein paar Anpassungen der Software der Steuergeräte für den Audi A4 B8 8K vorstellen. Die Anpassungen bzw. Kodierungen erfolgen über die ODB2 Schnittstelle, die mit einem bestimmten Kabel (HEX CAN BUS) mit dem PC verbunden wird. Am PC sorgt die VCDS Software (VAG-COM) für die notwendige Übersicht aller Steuergeräte, mit denen entsprechendes Bits der Funktionen gesetzt (kodiert) werden.

Natürlich gibt es noch unzählig viele, welche man im Motortalk-Forum finden kann oder auch hier zur Übersicht.

Anpassung der Motorsteuerung

Die Motorsteuerung bzw. das Motorsteuergerät beinhaltet im Grunde genommen jenes Stück Software, die Einspritzung, Zündzeitpunkte und weitere Dinge der Verbrennung festlegt. Eine Anpassung der Software bewirkt folglich ein leicht geändertes Motorverhalten, vorallem wenn es um Drehzahl (Drehmomentkurve) und Ansprechverhalten geht.

Die sog. Anpassung wird von vielen Anbietern und sogar großen Autohäusern angeboten, wobei es letztlich um die Softwarevariante geht, die eingespielt werden sollte. So ist die Software von Öttinger, MTM und weiteren unterschiedlich zu anderen Herstellern und natürlich zur Audi Originalsoftware. Bei genauer Betrachtungsweise sind die Unterschiede aber marginal. Ich kann jedenfalls die Firma Competence Tuning in Graz empfehlen.

Spezielle Kodierung (Software Einstellungen der Fahrzeugelektronik bzw. Steuergeräte)

Heckleuchten an bei Tagfahrlicht (TFL)

Audi_A4_B8_Kodierung_Dimmen_TFL

Audi_A4_B8_Kodierung_Dimmen_TFL

Damit beim A4 B8 vorne und hinten LED Licht erstrahlt, habe ich die Heckleuchten ebenso aktivieren lassen. Sieht nicht nur hübsch aus, sondern bringt auch mehr Sicherheit auf der Autobahn, da der Hintermann einen nicht übersehen kann aufgrund der LEDs der Heckleuchten.

Audi A4 B8 LED vorne und hinten


Zeigerausschlag bei Zündung, Aktivieren des Lap Timer, Gurtwarner deaktivieren

Audi_A4_B8_Kodierung_Gurtwarner_Zeigerausschlag_LapTimer

Audi_A4_B8_Kodierung_Gurtwarner_Zeigerausschlag_LapTimer

Zeigerausschlag und Lap-Timer Video

YouTube Preview Image

 

Aktivieren des Reifendruckkontrollsystems (tire pressure monitoring system TPMS)

Ein weiteres Sicherheitsfeature ist die Reifendruckkontrolle. Dabei wird bei Reifendruckverlust von 0,7 bar eine Meldung am Fahrer Information System (FIS) angezeigt und ein Signalton ist laut hörbar.

Der fiktive Reifendruck wird im ABS/ESP Steuergerät errechnet. Das bedeutet es wird ein Normdruck als Zentrifugalkraft gespeichert, ändern sich diese Kräfte am Reifen hat sich der Reifendruck verändert, es folgt eine Warnung.

Prinzipiell ist dieses Feature ein Extra zum Preis von 50 EUR bei Audi. Hat man jedoch die passende Version des ABS/ESB Steuergeräts, kann man diese Funktion nachträglich aktivieren. Gefunden hab ich die Anleitung zur Aktivierung des Tire Pressure Management bei AudiEnthusiast gefunden (many thanks to you). Es gilt bei dieser Kodierung zu beachten, dass man das passende ABS/ESP Steuergerät benötigt. Anscheinend ist bei der TDI 2.0 88kW Variante ein anderes verbaut als bei der 105kW Motorvariante.

Reifendruckkontrolle_audi_a4_b8_TPMS

Reifendruckkontrolle_audi_a4_b8_TPMS

Kurz gefasst sind folgende Schritt durchzuführen:

  1. Überprüfen ob das Steuergerät geeignet ist, findet man am Aufkleber des Fahrzeugsbriefes, (1AT funktioniert, 1AS klappt leider nicht)
  2. Aktivieren der Kodierung in der Radio Einheit (Siehe Bild), Dient zum Aktivieren und Speichern des “Norm-Druck” beispielsweise nach Reifenwechsel (siehe Video unten)
  3. Aktivieren der Kodierung im ABS Controller (siehe Link oben)
  4. Aktivieren der Kodierung im Instrumenten Cluster (siehe Link oben)
  5. Somit ist die Kodierung abgeschlossen, Aktivieren im MMI und “Bestätigen”.
  6. Nun sollte man mit dem Fahrzeug 5-10km fahren, damit der “Normdruck” der Reifen angelernt wird.

Das die TPMS auch wirklich funktioniert sieht man am Bild “Bitte Reifendruck hinten rechts prüfen”. In der Tat hatte der Reifen einen Schaden durch einen 10cm langen Nagel, welcher einen schleichenden Druckverlust verursachte. Es bleibt anzumerken, dass beim Reifenwechseln ebenso die Bestätigung des Normdrucks ausgeführt werden muss, andere Reifen – anderes Kräfteverhältnis.

YouTube Preview Image

Fazit

Die Anpassungen der Fahrzeugelektrik sind mitunter notwendig um entsprechende Hardware (ein Fahrzeug-Extras) mit der zentralen Software zu verbinden. Die Anpassungen sind schnell und einfach durchgeführt und im Fehlerfall kann man das Steuergerät einfach wieder zurücksetzen. Um entsprechende Kodierungen überhaupt durchführen zu können benötigt man drei Dinge:

  1. VCDS Gerät oder jmd. der so etwas besitzt (Fachwerkstätten sind in der Regel relativ teuer und wollen sogar gewisse Kodierungen gar nicht vornehmen), Anbieter in deiner Nähe siehe http://www.vagcomforum.de/
  2. Entsprechendes Hardware Steuergerät, wenn ich eine Funktion in der Software aktivieren will muss das entsprechende Steuergerät auch tätsächlich vorhanden sein (Beispiel: Nachrüsten des Hold Assist, dazu brauche ich den Schalter, das Steuergerät und den Software Code)
  3. Kodierungsanweisung – Diese findet man sehr oft in Foren und entsprechenden Spezialwebseiten. Nachdem immer wieder neue Codes gefunden werden, kann man sein Fahrzeug besser auf seine Anforderungen abstimmen.
Nie mehr neue Beiträge versäumen, am besten beim audi.the-webring.at Newsletter eintragen

Nie mehr neue Beiträge versäumen, am besten beim audi.the-webring.at Newsletter eintragen

flattr this!

2 Kommentare
Christopher Hemmer 22. März 2013

Hallo Dietmar

Habe bei meinem Audi A4 B8 den Lap Timer codieren lassen und auch gleich ausprobiert. Is ne nette spielerei.

Aber wie kann man den Lap Timer auf Null zurücksetzen…?

MfG Chris

dhafner 22. März 2013

Hi, schau mal hier – sind glaube ich alle Funktionen aufgelistet.

Kommentar zum Beitrag hinterlassen