Audi A4 8K B8 Erweiterungen – Bericht 7 – Drive Select 26. Januar 2013
8 Kommentare

Es war zuletzt wieder mal an der Zeit eine kleine Nachrüstung bei meinem Audi A4 B8 vorzunehmen. Dieses Mal geht es um Drive Select. Aber was ist eigentlich Audi Drive Select?

Meine ersten Erfahrungen mit Drive Select konnte ich beim Testfahren im Audi RS5 sammeln, dort gab es die Möglichkeit via Schalter in der Instrumententafel Fahrzeugeigenschaften zu verändern. Der Modus Dynamic ist hierbei der „Sport-Modus“ und je nach verbauter Ausstattung können unterschiedliche Fahrzeugteile ihre Eigenschaften ändern. Dynamic Modus bedeutet konkret:

  • Gaspedalannahme -> Wird direkter und spricht schneller an
  • Lenkung mit Servotronic (Dynamiklenkung) -> Wird straffer und Lenkwinkel werden anders berechnet
  • Automatik S-Tronic -> Schaltzeiten werden verkürzt
  • Audi magnetic Drive (elektronische Fahrwerksregelung) -> Fahrwerk wird straffer
  • Audi Active Sound (Elektr. Sounderzeugung in Abgasanlage bzw. Klappensteuerung) -> Der Aufpuff wird wirklich laut

Die Gaspedalannahme lässt sich bei jedem Audi A4, A5 steuern, in meinen Fall eben auch noch die Lenkung, da ich die Servotronic verbaut habe.

Audi_A4_B8_8K_Drive_Select_Schalter_Nicht_MMI

Audi_A4_B8_8K_Drive_Select_Schalter_Nicht_MMI

Hier die benötigten Teile für nicht MMI (sprich Mittelkonsoletausch, nicht Facelift A4 B8)

Anzahl Teilenummer Bezeichnung
1 1C 0973119B Flachkontaktgehäuse
3 00 0979009E Satz Einzelleitungen
1 8K0864261B Mittelkonsoleneinsatz
1 8K0959673E DriveSelect Schalter (WICHTIG die Variante E)

Preis: ~ 120 EUR

Werkzeug und Kleinmaterial:

  • Torx 10
  • Kunststoffkeile
  • Seitenschneider, Abisolierzange
  • 2-3m Kabel zur Verlängerung
  • Stärkeren Draht zum Durch/Einziehen der neuen Kabel
  • Stromdiebe (Steckverbinder und Kontaktverbinder)
  • Taschenlampe, da es unter dem Lenkrad entsprechend dunkel ist

Zeitaufwand: Zwei Stunden, wenn alles glatt läuft

Schritt 1 – Mittelkonsole ausbauen

Nachdem man am besten mit der Mittelkonsole anfängt, beschreibe ich mal die Schritte für den Umbau. Zunächst Gang rausnehmen, die Schaltgetriebelederabdeckung relativ fest noch oben hin wegziehen (ist geklippst). Nachdem diese ziemlich fest sitzt, am besten mit einem flachen Kunststoffkeil zwischen Chromumrandung und Einsatz gehen, das am besten seitlich oben.

Audi_A4_b8_8k_Ganghebel_Abdeckung

Audi_A4_b8_8k_Ganghebel_Abdeckung

Wenn nun die Lederabdeckung locker ist, diese noch oben schieben, sodass man besser hantieren kann. Nun wird der Mittelkonsolenteil ausgeklippst. Dieser sitzt ebenso ziemlich fest, es sind Metallklipps. Hier ebenso mit einen Kunststoffkeil etwas nachhelfen und mit der Hand in die Konsole greifen und nach oben hin wegziehen. Die Konsole ist vorne unter dem Klimabedienteil eingehängt.

Audi_A4_B8_8K_Mittelkonsole_Abdeckung

Audi_A4_B8_8K_Mittelkonsole_Abdeckung

Audi_A4_B8_8K_Mittelkonsole_Abdeckung_aushaengen

Audi_A4_B8_8K_Mittelkonsole_Abdeckung_aushaengen

Die Mittelkonsole aushängen vorne aushängen und alle Stecker (PDC, Handbremse etc.) abziehen.

Audi_A4_B8_8K_Mittelkonsole_Stecker_abziehen

Audi_A4_B8_8K_Mittelkonsole_Stecker_abziehen

Nun ist die Mittelkonsole frei gelegt.

Schritt 2 – Neuer Einsatz samt Drive Select Schalter

Nun die neue Konsole nehmen und den Drive Select Schalter vorbereiten. Wie in der Teileliste ersichtlich kommt das Flachkontaktgehäuse als Stecker auf den Drive Select (DS) Schalter dran, die 3 Einzelleitungen in den sog. neuen Stecker.

Audi_A4_B8_8K_Drive_Select_Schalter_Kabelführung

Audi_A4_B8_8K_Drive_Select_Schalter_Kabelführung

Als erstes daher alle Einzelleitungen in das Kontaktgehäuse stecken, das Kontaktgehäuse dann verriegeln. Nun ist es wichtig die Leitungen zu markieren oder mit entsprechend längeren färbigen Kabeln zu verlängern. Man muss hinterher zwischen Pin1, Pin2 und Pin3 unterschieden können. Es empfiehlt sich ebenso die 3 Einzelleitungen mittels Kabelbinder oder Isolierband gut  zusammenzufassen, damit die Kabel nicht einzeln umherhängen. Achtet aber bei eurer Kennzeichnung auf die Pinbelegung des Kontaktgehäuses, die Pin Nummern stehen klein auf der Steckerstirnseite.

Audi_A4_B8_8k_Mittelkonsolen_Vergleich_driveselect

Audi_A4_B8_8k_Mittelkonsolen_Vergleich_driveselect

Nachdem der neue Kabelstrang bis die linke äußere Fahrerseite gezogen wird, ist es wichtig den Aschenbecher auszubauen, um leichter hantieren und das Kabel durchziehen zu können. Sprich Aschenbecher mit Torxdreher lösen und nach oben ziehen. Es muss nicht komplett ausgebaut werden, gerade eben, dass man darunter leichter dazu kommt.

Schritt 3 – Ausbau Innenverkleidung unter dem Lenkung

Um nun den neuen Kabelstrang zum Bordnetzsteuergerät zu ziehen, muss die Verkleidung unterhalb der Lenkung entfernt werden. Dazu die 8er Innen Schrauben lösen, eine weitere sitzt auf Höhe der Lüftung vorne ganz links außen. Um diese zu lösen, muss der Deckel des Sicherungskasten runter. Diesen vorsichtig mit einen Kunststoffkeil oder kleinen Schraubendreher in der Ausnehmung ausklippsen. Ist die Verkleidung gelöst, noch die OBDII Buchse lösen + Fußraumbeleuchtung, sowie vorne beim Gaspedal die Abdeckung herausziehen.

Audi_A4_B8_8K_Freilegung_Mittelkonsole_Lenkrad_Unterbau

Audi_A4_B8_8K_Freilegung_Mittelkonsole_Lenkrad_Unterbau

Die Verkleidung nun aus dem Fahrzeug entfernen, spart gleich mal Platz.

Schritt 4 – Kabel ziehen und zusammenbauen

Nun kann man das Kabel von der Mittelkonsole in Richtung Bordsteuergerät ziehen. Dazu am besten den neuen Kabelstrang an einem festeren Draht fixieren und unter dem Aschenbecher (siehe bereits vorhandene Strände) in Richtung Lenkrad einfedeln. Nun rechts unterhalb des Lenkrads den Draht erfassen und das Kabel durchziehen.

Audi_A4_B8_8K_Mittelkonsole_Lenrad_Unterbau_Durchfuehrung

Audi_A4_B8_8K_Mittelkonsole_Lenrad_Unterbau_Durchfuehrung

Ist das Kabel nun im Bereich unterhalb des Lenkrads, fehlt nur noch die elektrische Verbindung. Nachdem man im Kabelstrang am besten die Einzelleitungen markiert und mit färbigen verlängert hat, ist wie folgend elektrisch die Verbindung herzustellen:

Pin Drive Select Schalter Gegenpart
Pin 1 Dauerplus +12V
Pin 2 Pin 4 am Bordnetz Steuergerät (siehe weiter unten)
Pin 3 Masse

Damit der Drive Select Schalter mit Einstecken des Schlüssels bereits aktiviert wird, muss der PIN1 auf ein Dauerplus gelegt werden. Erfolgt das nicht, fragt das Zentralelektrik Steuergerät (Zentralelektrik 9) den Status vor der Zündung ab und hinterlegt den nicht gefunden Charisma Schalter im Fehlerspeicher. Folglich habe ich den Plus auf den roten Sicherungsträger gelegt (z.b. unterster Steckplatz), dieser liefert ohne Zündung bereits +12V.

Als Masse verwendete ich einen Karosserieteil links neben der großen Sicherungsaufhängung, wobei ich Kabel mittels Kontakverbinder und Karosserie verschraubte.

Der Pin 2 wird an das Bordsteuergerät (hellbrauner Stecker) Pin 4 mittels Stromdieb angeklemmt. Der Pin 4 am Bordsteuergerät ist immer ausgeführt. In meinen Fall, war es ein Lilafarbeniges Kabel. Hier die einzelnen Schritte für die Verkabelung und dem Zusammenbau:

1) Um wieder leichter an die Stecker des Steuergeräts zu gelangen, die Fußraumbelüftung mittels Torx Schraube am lösen und zur Seite schieben.

2) Nun verdeckt die Aufhängung von Relais/Sicherungen die Sicht auf das Steuergerät. Die Aufhäng kann ebenso gelöst und ein wenig zur Seite geschoben werden. Zuvor aber die Relais in Form von Einschüben in Richtung Fahrersitz ziehen (sind eingerastet).

Audi_A4_B8_8K_Lenradunterbau_Sicherungen

Audi_A4_B8_8K_Lenradunterbau_Sicherungen

3) Sind nun Einschübe und Relaisaufhängung etwas zur Seite geschoben, sieht man das relativ große Bosch Steuergerät.

4) Nun den Stecker mit 16 pins lösen und den Kabelbinder am Stecker trennen. Die richtige Kabel (ausgeführt in Pin 4, könnte immer lila sein) suchen und das Textilisolierband vorsichtig aufschneiden, um das Kabel besser fassen zu können.

Audi_A4_B8_8K_Bordnetzsteuergeraet_gelber_Stecker

Audi_A4_B8_8K_Bordnetzsteuergeraet_gelber_Stecker

Audi_A4_B8_8K_Bordnetzsteuergeraet_Stecker

Audi_A4_B8_8K_Bordnetzsteuergeraet_Stecker

5) Nun den Stromdieb dran machen, damit das Signal von Drive Select zum Bordnetzsteuergerät gelangt. Sind die Kabel nun dran, Stecker wieder einstecken.

6) Nun fehlt noch Dauerplus und Masse. Dafür im Sicherungskasten an der Stirnseite der Fahrerseitenabdeckung diese Abdeckung lösen und einen Kontaktstecker (ich nahm so einen aus einer Flachkontaktsteckerbox) einstecken. Dieser hält verhältnismäßig gut im Dauerplus.

Audi_A4_B8_8K_Sicherungen_12V_Dauerplus_Driveselect

Audi_A4_B8_8K_Sicherungen_12V_Dauerplus_Driveselect

7) Für die Masse bin ich auf einen Karosserieteil im Bereich der Sicherungen gegangen. Dafür habe ich einfach das Massekabel mit einer Durchbohrung im Metall verschraubt.

8) Sind nun wirklich alle Kabel dran, Fußraumbelüftung wieder einrasten, die Aufhängung der Relais wieder in die Schiene einhängen und einklippsen, Abdeckung unterhalb des Lenkrads wieder einsetzen (nicht ODBII Buchse und Fußraum LED vergessen) und alles gut verschrauben.

9) Zu guter Letzt noch den Aschenbecher wieder befestigen und den Mittelkonsoleneinsatz mit allen Steckern wieder bestücken und diesen fest einstecken. Dann noch die Lederabdeckung das Ganghebels fest wieder einrasten. Nun ist alles wieder zusammengebaut.

Schritt 4 – VDCS kodieren

Es fehlt nun noch die Software. Drive Select ist anscheinend eine Basisfunktionalität in allen Audi A4 B8 Bordnetzsteuergeräten (obs auch im A5 immer klappt kann ich nicht zu 100% sagen).

1) Folgende Kodierung muss gesetzt werden (ohne Facelift und MMI)

Steuergerät Byte Bit Beschreibung
Bordsteuergerät 09 Byte 7 Bit 5 0->1 Aktivieren des Drive Select
Bordsteuergerät 09 Byte 8 Bit 0 0->1 Motor Getriebe (Nur Automatik)
Bordsteuergerät 09 Byte 8 Bit 1 0->1 Lenkung (Bei Servotronic)
Bordsteuergerät 09 Byte 8 Bit 2 0->1 Motor (Gaspedalkennlinie)
Bordsteuergerät 09 Byte 8 Bit 3 0->1 Magnet Ride
Bordsteuergerät 09 Byte 8 Bit 4 0->1 Dynamic Lenkung
Bordsteuergerät 09 Byte 8 Bit 5 0->1 Sportdifferenzial
Bordsteuergerät 09 Byte 19 Bit 6 0->1 Beleuchtung DS Schalter (nicht für Facelift Modell)

2) Zusätzlich müssen Werte in den Anpassungskanälen durchgeführt werden. Dazu nun wiederum Bordernetz Steuergerät, folgende Anpassungskanäle modifizieren:

Bordsteuergerät 09 -> Adaption 10 -> Access mit Code 20113.

Nun legt man fest in welchen Modus alle Drive Select Parameter nach Motorstart definiert sind.

Mögliche Werte:

01 = Comfort
02 = Auto (default)
03 = Dynamic
04 = Individual, Trifft nur bei MMI Besitzer zu, die Drive Select Parameter unabhängig von einander steuern können. Das auswählen, wenn immer die letzte Individual Config haben will.

Kanal Wert
63 02
64 02
65 02
66 02

Alle Kanäle auf 02 gesetzt bedeutet nun, dass ab Motorstart alles auf Auto ist (so auch ab Werk). Möchte ich immer mit Dynamic losfahren, setze ich alle Kanalwerte auf 03.

Alle Codierungen speichern und einmal Neustart durch erneute Zündung.

Schritt 5 – Austesten und Nacharbeiten

Nachdem nun die ganze Arbeit erledigt ist, geht es ans Testen. Zündung aktivieren, Drive Select Pfeile leuchten, Motor Start -> aktiver Modus wird angezeigt. Losfahren, Modus wählen, ein paar Sekunden Geduld und Drive Select spüren. Weitere Nacharbeiten waren bei mir nicht notwendig. Bei Belieben lässt sich natürlich der Standardmodus verändern. Für Leute mit Active Sound, Magnetic Ride oder S-Tronic gibt der Drive Select Schalter natürlich gleich mehr her.

Fazit

Drive Select macht Spaß. Wer als Kind schon gerne Knöpfe drückte, hat nun einen mehr im Auto. Natürlich ist der Schaltereinbau nicht unbedingt erforderlich, mit der entsprechenden Kodierung kann man einen Modus auch fix kodieren. Dafür setzt sich das immer im Fehlerspeicher fest.

Am stärksten merkte ich die Unterschiede zwischen „Comfort“ und „Dynamic“ am Gaspedal vorallem 2. – 3. Gang. Aber auch die Servotronic ist unter 100 km/h im Dynamic Modus schön fest und vermittelt mehr Sicherheit bei zügiger Landstraßenfahrt.

An dieser Stelle möchte ich mich ebenso sehr herzlich für die tolle Anleitung von Scotty18 im Motortalk.de Forum/Blog bedanken, wodurch ich den DS Einbau schaffte.

Nie mehr neue Beiträge versäumen, am besten beim audi.the-webring.at Newsletter eintragen

Nie mehr neue Beiträge versäumen, am besten beim audi.the-webring.at Newsletter eintragen

Flattr this!

8 Kommentare
Bernhard Meixner 2. Mai 2014

Hallo!

Vielen Dank für den tollen Beitrag! Ich hab mir gerade die Schalter Einheit bestellt und bin dann bald am Einbauen.
Eine Frage hab ich aber:
Ich habe „Audi Active Sound“ nur leider bei Deiner Codierungstabelle keinen Eintrag des Bits gefunden, um diese auch für DriveSelect zu aktivieren oder läuft das zusammen mit Bit 2 (Motor)?

Vielen Dank für Deine Antwort,
LG Bernhard

dhafner 3. Mai 2014

Hallo Bernhard,

ich weiß es leider nicht aus dem Kopf, aber ich vermute mal, es geht über das Motor Bit mit. In meiner Recherche habe ich gefunden, dass ein STG für das Active Sound ausschlagebend ist, welches wohl mit dem Charisma (DS) intern vernetzt ist, siehe http://www.stemei.de/pages/coding/audi-a4-8k/audi-active-sound-auspuff.php – lg Dietmar

Justlive 13. August 2014

Gibt es die Möglichkeit, einer anderen Punkt als den Sicherungskasten für Masse auszuwählen? Möglichst unauffälliger ?

VG

dhafner 13. August 2014

Hallo,

für die Masse habe ich nicht den Sicherungskasten gewählt, sondern dahinter am Fahrzeughäuse die Masse angeklemmt. Für den Zündplus bin ich wie am Bild an den Sicherungskasten herangegangen. Etwas schöner wäre es sonst hinter dem Sicherungskasten den richtigen Anschluss anzuklemmen. Dafür müsste man aber den Kasten ausbauen und zukünftig würde man das Anzapfen übersehen, falls es damit mal Probleme geben sollte.
Alles Gute.

Dogan 13. August 2014

Hi dhafner,

Danke sehr für die Rückmeldung, habe den Schalter günstig ersteigert, jedoch später gemerkt, dass es nicht mit E sondern mit D endet. Stellt das ein Problem dar?

Florian 6. Mai 2015

Hallo Bernhard,

schöne Anleitung. Noch als Ergänzung: Wenn man die Kanäle 63 bis 66 aufsteigend codiert, also Kanal 63 = 1, Kanal 64 = 2, Kanal 65 = 3 und Kanal 66 = 4, dann merkt sich das Steuergerät die letzte Einstellung. Also beim Motorstart ist die letzte Einstellung wieder gesetzt.

Klingt anfangs einmal seltsam diese Codierung, funktioniert aber wunderprächtig. 🙂

lg,
Florian

dhafner 6. Mai 2015

Hi Florian,

Dietmar hier, nicht Bernhard.
Danke für die Ergänzung, habe bei mir AUTO drin gelassen.

LG Dietmar

D. Rüschmann 8. Mai 2017

Danke für deinen ausführlichen Bericht!
Den Schalter habe ich mir gerade bestellt, ich denke der Einbau sollte mit der Hilfe deines Berichtes kein Hindernis mehr darstellen.

Besten dank!

Kommentar zum Beitrag hinterlassen