High Performance: Reifen für Sportwagen 19. März 2014
1 Kommentar

Nicht nur schnelle Sportwagen wie der R8 von Audi und der Porsche 911 Turbo schaffen Spitzengeschwindigkeiten: Inzwischen sind viele Autos serienmäßig mit Motoren ausgestattet, sodass sie auf offener Strecke weit über 240 km/h schnell fahren können. Möglich wird das nicht nur mit ausreichend PS unter der Haube, sondern speziellen High-Performance-Reifen.

High Performance Reifen für Sportwagen

Artikelbild: © Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Das Besondere an den Reifen sind die extremen Breitenformate und Durchmesser – dadurch werden sie für hohe Geschwindigkeiten zugelassen. Gegenüber schmalen Reifen haben sie den Vorteil, dass sie eine höhere Kurvenstabilität, Agilität und Lenkpräzision besitzen, zudem im Fahrspur- und Lastwechsel mehr punkten können. Diese Faktoren spielen eine große Rolle im Bereich Fahrsicherheit, die bei Geschwindigkeiten weit über 200 km/h noch wichtiger wird. Genauso bedeutend ist auch der Spritverbrauch, welchem von der Firma Continental beispielsweise in der Produktentwicklung schon frühzeitig Beachtung geschenkt wurde.

Testsieger: ContiSportContact 5 P von Continental

Der ContiSportContact 5 P von Continental hat in den aktuellen Sommerreifen Tests für Sportwagen den ersten Platz belegt. Die Fachzeitschrift Auto Bild Sportscars hatte sechs Sommerreifen genauer unter die Lupe genommen und die Vorder- und Hinterachse vom ContiSportContact 5 P mit dem Prädikat „vorbildlich“ zu den Testsiegern erklärt. Den zweiten Platz belegte hingegen der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 2, den dritten Platz konnte sich der Hankook Ventus S1 Evo sichern.

Auto Bild Sportscars testet Sommerreifen

Die High-Performance-Reifen wurden an einem Ford Mustang Boss 302 Laguna Seca getestet – auf der Vorderachse waren Modelle der Dimension 255/40 R19, auf der Hinterachse Modelle mit einer Reifengröße von 285/35 R19. Gewonnen hat der ContiSportContact 5 P von Continental aufgrund seines sehr guten Handlings und einer konstanten Leistung auf nassen wie trockenen Fahrbahnen. Und das bei Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 270 km/h. Das muss ihm erst einmal ein anderer Autoreifen nachmachen!

Flattr this!

1 Kommentar
Alexander Dünnes 25. August 2014

Guten Tag,

eine interessante, knappe Zusammenfassung. Diese Seite ist zu empfehlen. Hier liest man gerne mehr.

Beste Grüße
Alexander Dünnes

Kommentar zum Beitrag hinterlassen