Audi A4 8K B8 Erweiterungen – Bericht 9 – ACC nachrüsten 28. September 2014
13 Kommentare

Es war wieder mal an der Zeit eine Nachrüstung bei meinen Audi A4 B8 2009 vorzunehmen. Ich muss zugeben, dass ich die Idee zum Nachrüstprojekt bereits im Jahr 2012 hatte, ein guter Bekannter hatte mich damals auf diese Nachrüstmöglichkeit aufmerksam gemacht. Es geht um das Nachrüsten vom ACC (adaptive cruise control oder Distanzregelung). Sinn und Zweck von ACC sind zwei Dinge:

  1. Folgefahrt- oder Freifahrtmodus. Bei Folgefahrt legt man die Distanz zum Vordermann ein, das Auto bremst und beschleunigt selbständig. Im Freifahrtmodus fährt das Auto wie mit normalen Tempomat, sprich mit der festgelegten Tempo.
  2. Notbremssystem zur Vermeidung von Auffahrunfällen. In der ersten Stufe gibt das Fahrzeug eine Warnung via Ton und Anzeige im Display aus, bei der zweiten Stufe greift der Braking Guard ein und leitet eine Vollbremsung ein.

Das ACC System funktioniert mit Radarwellen. Das Fahrzeug vor sich wird mit Hilfe von Radarwellen detektiert. Aus diesem Grund werden z.b. Fußgänger oder Motorradfahrer nicht erkannt (Audi hat dazu ein aufbauendes System eingeführt).

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_KI_mit_ACC_Tacho_2

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_KI_mit_ACC_Tacho_2

Für die Nachrüstung sind somit einige neue Teile notwendig, damit das System ACC auch wirklich funktioniert. Hier zunächst eine grobe Übersicht:

  1. Zur Aktivierung vom ACC bzw. Distanzeinstellung ist ein Lenkstock notwendig und ein passendes Lenkradsteuergerät notwendig. In meinen Fall habe ich das Lenkrad STG bereits voriges gewechselt und einen passenden Lenkstock verbaut. Meine Teilenummer vom Lenkradsteuergerät ist: Der Bericht zu diesem Umbau folgt bald, ich möchte noch eine weitere technische Möglichkeit austesten, bevor ich über diese Nachrüstung berichte.
  2. Am Kombiinstrument bzw. im Fahrerinformationssystem (FIS; Display im Tacho) gibt es einen ACC Modus, der die Distanz zum Vordermann anzeigt und ob ein Fahrzeug erkannt wurde. Ein Wechsel des Tacho ist nicht unbedingt notwendig, wenn man schon mal ein Farb-FIS hat (zwei fehlende SMD-LEDs können z.b. auf der Tacho Platine nachträglich eingelötet werden). Vollständige Anzeigen hat man aber nur mit einem ACC fähigen Kombiinstrument. Bei diesem wird auch das festgelegte Tempo direkt an der Tachoscheibe mit LEDs dargestellt.
  3. Je nach Fahrzeug Grundausstattung ist ein Wechsel des Diagnose Steuergeräts (CAN-Gateway) ebenso notwendig. Kommt das Fahrzeug bereits mit Fernlichtassistent oder Lane Assist vom Werk, braucht man das Gateway nicht tauschen. In meinen Fall musste ich es tauschen, da ich diese Extra nicht von Werk hatte. Für das ACC wird der Extended-CAN benötigt. Das können nur die neueren CAN-Gateways bzw. jene Fahrzeuge die genannten Extras ab Werk mitbringen.
  4. Damit das ACC überhaupt funktioniert braucht man natürlich dieses Radar Steuergerät. Damit ist der Radarsensor (großes dunkles Auge) mit Steuergerät in einem notwendig. Diese Radar Steuergerät gibt es in unterschiedlichen Hardware Versionen bei gleicher Teilenummer. Wichtig ist daher kein allzu neues zu besorgen, wenn man z.b. ein Vor-Facelift Modell wie ich hab‘.
  5. Kleinteile, Blenden, Kabel etc. werden wie immer beim Nachrüsten gebraucht.

Teileliste (für mein Fahrzeug ohne Fernlichtassistent und ohne ACC KI)

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Teile

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Teile

Teilenummer Stk Bezeichnung Preis (circa Angaben)
 8K0 907 561  1  Radarsensor mit eingebauten STG 150-200 EUR gebraucht via ebay/willhaben, Wichtig ist die HW Version 0080 (mit 0070 kann es Probleme geben beim Vor-Facelift Modell)
8K0 907 299 1 Abdeckrahmen zum Radarsensor bestenfalls beim gebrauchten dabei
8K0 907 574 B 1 Metall Halter für Radarsensor bestenfalls beim gebrauchten dabei
8K0 953 502 BE oder BL 1 Lenkstockhebel mit Distanzhebel 150-200 EUR je nach Ausführung und ob die Wickelfeder dabei ist, BE für Limo, BL für Avant, weitere Details siehe extra Bericht
N 103 471 03 2 Schrauben 2 EUR, Zur Fixierung des Radarsensor Halters
N 90920301 (M6) 2 Blindnietmutter 2,5 EUR,  Zur Fixierung des Radarsensor Halters am Karosserielängsträger
8K0 807 682x xx 1 Luftführungsgitter 38 EUR, es gibt verschiedene für S-Line, nicht S-Line, S4 etc. bei mir nicht S-Line Front in Schwarz ist die Nummer 8K0 807 682 B 01C
4F0 972 708 1 Stecker für Radarsensor 4 EUR, 8-poliger Stecker zur Kabelverbindung (entfällt beim Kufatec Kabelbaum), habe ich versehentlich verkauft, daher 1 Stk. derzeit zuviel, falls wer den Stecker braucht.
000 979 133 E 1 Einsteck Pin für Sicherungskasten 2 EUR, 1 poliger Pin zum Einstecken im Sicherungskasten (entfällt beim Kufatec Kabelbaum)
1 5A smale Sicherung Im Set 4 EUR, Für den Zündungsplus im Sicherungskasten
1 Kabelsatz für Distanzregelung 40 EUR, Sofern man sich diesen nicht selbst basteln will, hier zu bestellen.
8T0 907 468x 1 Diagnose STG (CAN-Gateway) 30 EUR via dekutec.de. Für nicht MMI Fahrzeuge eines mit Index J, N, S, AC oder AG kaufen (ohne MOST Bus), mit MMI . Ich habe eines mit Index AC gekauft.
8T0 920 930x 1 Kombiinstrument mit ACC Funktion 200-300 EUR via ebay. Index J, H oder R funktionieren für Diesel; G, T oder Q für Benziner. KI Tausch ist nicht unbedingt notwendig, da man im FIS einen ACC Modus hat und die grün/roten LEDs oben am Tachoprint einlöten könnte. Ich habe mir einen ACC-fähigen A5 Tacho 8T0 920 930 K besorgt und diesen komplett verbaut. Zuvor hatte ich ein KI mit Index C.
8T1 820 901 C 1 Ausströmer mit Blende für A5 KI 25 EUR bei ebay. Ist optional und nur in meinen Fall erforderlich, da ich ein A5 KI verbaut habe.
8T1 857 186 H 1 MMI Blende für A5 KI 25 EUR bei ebay. Ist optional und nur in meinen Fall erforderlich, da ich ein A5 KI verbaut habe. Die MMI Blende müsste bei eigentlich Index J sein, diese kann aber lösen und neu verkleben.

Benötigtes Werkzeug

  • Schraubenzieher-Set, Innenkant-Bitsatz, Torx Satz
  • Kombizange für Clips etc.
  • Montage und Hebelspatel für den Innenraum
  • Stanleymesser
  • Kabelbinder
  • Kabeleinzugsfeder
  • Nietmutterzange
  • Wagenheber bei Kabelverlegung über Radkasten-Beifahrerseite
  • VCDS für Codierung

Schritt 1 – Radarsensor befestigen und Kabelbaum verlegen

Der Radarsensor oder auch das Radar-Auge genannt wird beim Audi A4 2009 Modell vorne auf der Beifahrerseite angebracht. Dieser ist vorne neben dem Nebelscheinwerfer eingebaut. Aus diesem Grund habe ich mich von der Fahrzeugfront in Richtung Fahrzeuginnenraum gearbeitet.

1) Das Luftführungsgitter auf der Beifahrerseite ausklipsen, das ist oben eingehängt. Im Alu Längsträger der Karosserie sind zwei Löcher vorhanden. Dort müssen die beiden Blindnieten rein. Die Blintnieten auf die Zange aufschrauben, diese einsetzen und viel Kraft zusammenpressen, Vorgang bei der zweiten wiederholen. Sind die Nieten drinnen geht es weiter zur Verkabelung.

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Luftführungsgitter

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Luftführungsgitter

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Blindnietenaufnahme

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Blindnietenaufnahme

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radarsensor_Halterung

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radarsensor_Halterung

2) Ich habe die Verkabelung zuerst durchgeführt, bevor ich den ACC Radarsensor an den Blindnieten angeschraubt habe. Mein Ziel war die Verkabelung an der Beifahrerseite durchzuführen. Es wäre auch möglich das Kabel zur Fahrerseite zu ziehen. Jedenfalls muss der ACC Sensor an CAN High, CAN Low, Zündungsplus und Masse angeschlossen werden. Für die Kabelführung über die Beifahrerseite habe ich den Radkasten ausgebaut. Sprich zuerst Rad abmontieren und dann den Radkasten (zuerst Achsschutzmanschette lösen und die Radkasten Clips mit einer Kombizange an den Rillen nach unten ziehen). Wenn der Radkasten ausgebaut ist, den ACC Halter mit den gekauften Schrauben fixieren und mit der Verkabelung beginnen, beginnend am Radarsensor. Ich habe mich zu diesem Zweck an einen vorhanden Kabelbaum mit Kabelbinder angeheftet.

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Achsschutmanschette

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Achsschutmanschette

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radkasten_Clips

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radkasten_Clips

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radkasten

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radkasten

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radkasten_ausgebaut

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radkasten_ausgebaut

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Kabelbaum_Front

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Kabelbaum_Front

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Kabelbaum_Kotflügel

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Kabelbaum_Kotflügel

3) Das ACC Kabel muss nun in den Innenraum. Dazu gibt es einen Gummistopfen auf der Beifahrerseite. Bevor man dort hin gelangt, das Handschuhfach ausbauen (im Fach 3 Schrauben) unten zwei und seitliche eine (zuerst Sicherungskastenabdeckung abnehmen). Weiters habe ich die Türschwellenverkleidung abgenommen um zum Massepunkt zu gelangen und besser zum Gummistopfen zu gelangen. Im Gummistopfen sind bereits Kabel durchgeführt, jedoch gibt es noch zwei weitere kleine Durchführungen, die man zuerst mit einen Stanley Messer vorsichtig aufschneidet. Hat man ein ausreichend großes Loch für die Kabel, diese mit einer Einzugsfeder nach Innen einziehen. Sobald das ganze Kabel eingezogen ist, den Radkasten und das Rad wieder dran machen 😉

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Gummistopfen_Durchführung_Kotflügel

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Gummistopfen_Durchführung_Kotflügel

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Gummistopfen_Durchführung

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Gummistopfen_Durchführung

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Gummistopfen_Durchführung_Detail

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Gummistopfen_Durchführung_Detail

4) Das ACC Kabel geht nun in drei Richtungen (in meinen Fall sind wir auf der Beifahrerseite). Eine Richtung ist der Zündungsplus, wichtig der ACC Sensor braucht Zündunsplus nicht Dauerplus. Am Sicherungskasten Beifahrerseite sind genügend vorhanden. Den Sicherungskasten ausbauen (siehe rechter Kreis folgendes Bild), den Lila Verriegelungsbolzen lösen, Kabel einpinnen und wieder verriegeln. Nun eine 5A Sicherung (lt. Audi ELSAWIN sind 5A vorgesehen) am festgelegten Sicherungsplatz einstecken. Das ACC Kabel hat auch eine Masse dran. Diese am Massepunkt unter der Türschwellenverkleidung anschrauben. Für die letzte Richtung des Kabels gehen zwei Einzelleitungen zum Gateway. Man findet dieses gleich wenn man das Handschuhfach ausgebaut hat (siehe linker Kreis folgendes Bild). Den Gateway Stecker abnehmen, bevor man die Kabel einpinnt wieder die Verriegelung lösen und dann wieder einstecken.

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Handschuhfach_ausgebaut

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Handschuhfach_ausgebaut

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Massepunkt

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Massepunkt

Zur Sicherheit eine Pin Übersicht:

Radar STG Gateway STG
Pin 2 CAN High (graues Kabel bei Kufatec) Pin 17 CAN High am Gateway Stecker
Pin 3 CAN Low (gelbes Kabel bei Kufatec) Pin 7 CAN Low am Gateway Stecker

5) Zu guter letzt den Radarsensor in die montierte Halterung einklipsen, das Kabel anstecken und das neue Luftführungsgitter draufmachen (in meinen Fall habe ich die S Line Ringe zuvor von der alten auf die neue Abdeckung transplantiert).

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radarsensor_montiert_ohne_Abdeckung

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radarsensor_montiert_ohne_Abdeckung

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radarsensor_mit_Blende

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radarsensor_mit_Blende

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radarsensor_Radarauge

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Radarsensor_Radarauge

Schritt 2 –  Gateway wechseln (sofern erforderlich) und ACC Codierung

1) Am besten das Handschuhfach bis zum Ende des ACC Nachrüstend ausgebaut lassen. Obwohl nun die ACC Kabel am Gateway dran sind und der Sensor mit Zündungsplus versorgt wird, wird man diesen noch nicht im VCDS finden. Für den eigentlichen Gateway-Wechsel empfiehlt es sich zu einer Audi Werkstatt zu fahren, da dort die Gateway vom alten ins neue kopiert werden (geht mit VCDS nicht) und der Komponentenschutz vom neuen Gateway und vom Radarsensor entfernt wird. Ich bin zum Autohaus Trummer nach Feldbach/Steiermark gefahren und die haben dort das Gateway umgesteckt, die Softwarewerte kopiert und den Komponentenschutz entfernt (kostet in etwa 50-60 EUR).

2) Nach dem Gateway Tausch wird das ACC als STG 13 „Distanzregelung“ angezeigt (zuerst im Gateway die Verbauliste editieren). Für das ACC sind in meinen Fall folgende Codierung notwendig gewesen:

Steuergerät Codierung
13 Distanzregelung 00A0D0*
01 Motorsteuerung Byte 6 -> Bit 1 setzen und Bit 0 nicht aktivieren!
16 Lenkradmodul Byte 2 -> Bit 2 und Bit 3 setzen
17 Schalttafel Byte 4 -> Bit 2 setzen
56 Radio (bei mir Concert) Byte 8 -> Bit 4 setzen ACC Einstellungen aktivierenByte 10 -> Bit 6 Braking Guard Einstellungen aktivieren

* Diesen Wert muss man errechnen. Und zwar aus der folgenden Tabelle zuerst den richtigen Dezimalwert bestimmen und diesen dann in HEX umwandeln.

Position 1 (—-x) Position 2 (—x-) Position 3 (–x–) Position 4 (-x—) Position 5 (x—-)
1 – Anhängekupplung8 – Keine Anhängekupplung 1 – USA (mph)2 – Canada (kmh)4 – Japan (kmh)5 – RoW (mph)6 – RoW (kmh) 1 – Immer 1 1 – Immer 1 1 – S4, Automatic2 – not used3 – 3.0TDI, Handschaltung4 – 2.0TDI, Handschaltung5 – 2.0T, 3.2, Automatic6 – 2.0TDI, Automatic

In meinen Fall kommt folgendes raus.  4 (2.0 TDI, Handschaltung) 1 (immer 1) 1 (immer 1) 6 (Rest of World kmh) 8 (kein Anhänger) = 41168. Das in HEX umgewandelt ergibt 00AD0D (Nullen vorne anhängen).

Wenn nun alle Codierungen richtig erfolgt sind, kann man bereits den ersten Test machen. Bei mir hat das auf Anhieb geklappt. Im Kombiinstrument auf den ACC Modus schalten und ACC via Tempomat Hebel aktivieren und mal die Distanz am Tempomat Hebel verändern.

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Lenkstock_Distanzhebel

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Lenkstock_Distanzhebel

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Einstellungen

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Einstellungen

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Braking_Guard_Einstellungen

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_KI_ohne_ACC_Tacho

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_KI_ohne_ACC_Tacho

Schritt 3 – Kombiinstrument wechseln und Codierung

Wie gesagt der Kombiinstrumentwechsel ist nicht unbedingt erforderlich. Nach meinen ersten Tests kam ich aber drauf, dass man im Freifahrtmodus oftmals seine gesetzte Geschwindigkeit vergisst. Diese Anzeige hat dann aber ein KI mit ACC Fähigkeit. Ebenso fehlt beim normalen KI die Symbolik im Folgemodus. Ein passendes KI habe ich dann ziemlich lange gebraucht gesucht, denn jene für Diesel sind schwer zu bekommen. Schlussendlich habe ich einen A5 Tacho gekauft, dessen Innenleben man in das A4 KI Gehäuse umbauen kann. Das war soweit die Theorie, praktisch hat das aufgrund der unterschiedlichen Chromringegrößen nicht geklappt. Also blieb ich beim A5 Tacho, die MMI und die Ausströmerblende sind dann zu tauschen. Beim KI Wechsel bin ich wie folgend vorgegangen.

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_KI_Vergleich

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_KI_Vergleich

1) Bestehende Blenden lösen und die drei Montageschrauben für das KI lösen. Einen Termin bei Audi ausmachen, beim KI Wechsel muss wiederum der Komponentenschutz entfernt werden (Preis in etwa 30-50 EUR). Bild vom alten Tachostand und Service Intervall machen, damit diese im Bedarf später gesetzt werden können 😉

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_neues_KI_mit_Komponentenschutz

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_neues_KI_mit_Komponentenschutz

2) Das neue KI noch nicht anstecken, dass solle am besten in der Werkstatt gemacht werden (1 Kabel). Wenn das neue KI dran ist, den Komponentenschutz entfernen lassen und das Service Intervall einstellen lassen (diese wurde bei mir auf manuell geändert und sollte beim nächsten Service Termin wieder auf automatisch-long life umgestellt werden). Entsprechende falsche Codierung beim neuen KI habe ich dann selbst entfernt und das KI erneut auf mein Fahrzeug codiert. Leider klappt mit dem A5 KI der CAR Menüpunkt „Kombiistrument“ nicht mehr, daher habe ich die Uhrzeit/Datum über die Anpassungskanäle im VCDS gesetzt. Vielleicht kann ich dieses Problem mit den Forum Experten noch lösen, derzeit ist dieser Punkt offen. Leider lässt sich das Problem via Radio Concert Update ebenso nicht lösen. Ist aber nicht so tragisch, Uhrzeit lässt sich ja via VCDS einstellen. Gewonnen habe ich aber das Effizienzmenü im FIS 🙂

3) Für all jene, die ihren alten Kilometer Stand im KI wieder haben möchte, muss ein Tacho Profi zur Justierung ran. Falls man ein neues KI bei Audi kauft, kann der KM Stand bis 100km manuell gesetzt werden. Alles darüber kann und will von Audi Seiten nicht gesetzt werden. Ich habe mir den Tacho Stand auf den alten im neuen KI von Tacho.at setzen lassen. Super professioneller Service.

4) Nachdem das Gehäuse vom A5 KI etwas anders als das A4 KI ist (Montagepunkte sind aber gleich) habe ich mir die passenden Blenden bestellt. Diese passen einwandfrei in den A5 und sind auch etwas hübscher als die A4 MMI Blenden.

Schritt 4 – Testen und Kalibrierung

Bisher habe ich das ACC etwa 200km getestet und es funktioniert fehlerfrei. Auch der Braking Guard hat mich schon das eine oder andere Mal vor zu geringen Abstand zum Vordermann gewarnt. Das ACC sollte eigentlich kalibriert werden (bei Audi wird auch die Achsvermessung dazu gemacht und kostet etwa 200 EUR), aber solange es gut funktioniert führe ich diese mal nicht durch.

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Aktivierung_Tempomat_Hebel

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_Aktivierung_Tempomat_Hebel

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_KI_mit_ACC_Tacho

Audi_A4_B8_8K_ACC_nachrüsten_KI_mit_ACC_Tacho

Fazit

Ich muss zugeben, dass dieses Nachrüstprojekt mein bisher größtes war. Obwohl der Aufwand groß war, die Teile nicht unbedingt günstig waren hat es sich gelohnt. Das Fahrgefühl ist einfach anderes, wenn das Auto mitdenkt und selbst bremst und Gas gibt. In Sachen Sicherheit ist der Braking Guard eine super Sache.

Quellen

Motortalk Thread: http://www.motor-talk.de/forum/adaptive-cruise-control-nachruesten-t2166925.html

Motortalk Thread: http://www.motor-talk.de/forum/adaptive-cruise-control-nachruesten-t2166925.html?page=19

Audi4Ever Thread: http://www.audi4ever.com/forumv2/index.php/topic,65585.0.html

Audi4Ever Thread 2: http://www.audi4ever.com/forumv2/index.php/topic,62730.0.html

Audizine Thread: http://www.audizine.com/forum/archive/index.php/t-426875.html?s=60ea1df1ebd1b084174ffda01b2f9289

Codierung: http://www.motor-talk.de/forum/aktion/Attachment.html?attachmentId=708420

Kombiinstrument Tausch: http://www.motor-talk.de/forum/aktion/Attachment.html?attachmentId=688122

Nie mehr neue Beiträge versäumen, am besten beim audi.the-webring.at Newsletter eintragen

Nie mehr neue Audi Tuning versäumen, am besten beim audi.the-webring.at Newsletter eintragen 🙂

Flattr this!

13 Kommentare

[…] letzte Woche kam ich wieder zu einigen Reparaturarbeiten. Neben meinen großen Audi Bastel-Projekt, war am Samstag den 04.10.2014 Repair Café. Ich möchte hier wiederum ein paar Bastel-Tipps […]

Philip Gary Wulz 11. Oktober 2014

Philip Gary Wulz liked this on Facebook.

Matthias Wehowar 11. Oktober 2014

Matthias Wehowar liked this on Facebook.

Hannes Moser 11. Oktober 2014

Hannes Moser liked this on Facebook.

[…] Dieser Link hilft dir auch. […]

Benjamin 5. Mai 2015

Hi

Ich war heute bei Audi (Graz Liebenau) um das Diagnose Interface tauschen zu lassen.

Allerdings konnten sie es nicht tauschen und auch ACC nicht freischalten.

Begründung: ACC greift in sicherheitsrelevante Systeme ein und wer übernimmt die Haftung bei einem Unfall und blablala …

Hattest du hier keine Probleme?

Danke
LG

dhafner 5. Mai 2015

Hi,

Ja vergiss die Porsche Liebenau Leute.
Das ACC kritisch ist, ist klar.
Ich habe das beim Autohaus Trummer in Feldbach machen lassen, Gateway Tausch plus Komponentenschutz entfernen, 30min, 40 EUR – kein Problem.

LG Dietmar

Benjamin 6. Mai 2015

Du hast die ein gebrauchtes Diagnose Interface gekauft oder?

Vielleicht wäre das besser – ein gebrauchtes mit älterem Softwarestand.

Bei mir haben sie versucht ein neues mit neuestem Hardware und Softwarestand einzubauen und beim Komponentenschutz entfernen bekamen sie scheinbar immer den Fehler das diese Teilenummer bei diesem Fahrzeug (dieser Fahrgestellnummer) nicht passt (weil ja eigentlich eines ohne Extended Can rein gehört).

LG

dhafner 6. Mai 2015

Naja, hab‘ mein Gateway bei Kufatec gekauft, dürfte aber gebraucht gewesen sein, egal war nicht so teuer.
Wichtig ist immer der Buchstabenindex bei der Teilenummer, bei mir war es AC, der passt.

LG Dietmar

Mario 19. Februar 2016

Hallo,

wo muss ich das ACC am Gateway anschließen? hast du vielleicht einen Anschlussplan?

danke lg

Stefan 15. August 2016

Hallo,
ich hab nach der Anleitung meinen A4q 3.0 tdi auf ACC umgerüstet.
Hat super geklappt. Echt Klasse die Anleitung. Großes Lob Ich musste allerdings für 200.-€ den Sensor einmessen lassen, da der vermutlich beim Ausbau komplett verstellt wurde. Den Tacho hab ich mir über Ebay gekauft, von einem Tachoexperten für 120.-€ auf 1km stellen lassen. So konnte der Freundliche beim Freischalten vom Tacho und Sensor (80.-€) meine Daten komplett auslesen und in den Neuen einspielen. Damit stimmte vom Serviceintervall bis zum Tachostand absolut alles mit dem originalen überein.

Ich hab jetzt eigentlich nur eine Frage.
Woran erkenne ich, ob der Braking Guard auch seinen Dienst aufgenommen hat?
Gibt es hier Testmöglichkeiten?

Noch eins zum Schluss, ich war beim TüV. Wenn der Sensor eingestellt wurde, behält das Fahrzeug seine Betriebserlaubnis und es muss nichts geprüft bzw. eingetragen werden. Denn das ganze wurde ja von Audi für dieses Fahrzeug gebaut.
Bei einem Unfall haftet so oder so der Fahrer.

Beste Grüße aus Mittelfranken.
Stefan

Dietmar Hafner 26. August 2016

Hi Stefan,

es freut mich, dass dir meine Anleitung helfen konnte.
Zu deiner Frage bzgl. Braking Guard: Leider weiss ich keine Option um den Braking Guard ausserhalb einer realen Situation zu testen. Ich wusste zu anfang auch nicht, dass dieser mit dem ACC mitkommt. Aufmerksam wurde ich jedenfalls, dass das Fahrzeug ohne aktiviertes ACC im Stadtverkehr laut piepste und schon einmal mit Bremsen eingreifen musste. Wenn du die Option auf EIN im MMI gestellt hast, dürfte es klappen.
Mir gefällt das ACC weiterhin sehr gut. Bin nun schon seit mehr als 25’000 km damit unterwegs und alles rennt einwandfrei. Das einzige was mir im meinem Langzeittest auffiel: Es kann sein, dass ein LKW bei enger Kurvenfahrt und hohen Betonleitplanken ganz kurz als Hindernis erkannt wird. Nicht weiter tragisch, ist mit dem Gaspedal „übersteuerbar“.
Ansonsten gute Fahrt mit dem ACC und beste Grüsse aus Züri.

Kommentar zum Beitrag hinterlassen