Die Gedanken des Wikipedia Gründers Jimmy Wales 5. September 2006
0 Kommentare

Der Gründer der Online Enzyklopädie Wikipedia Jimmy Wales sprach heute auf der Mapec Informationsmesse in Graz. Neben seinen Erklärungen zur Grundidee von Wikipedia, ging er auch auf kritische Fragen des Publikums ein, die sich vorallem auf die Finanzierung und Weiterentwicklung von Wikipedia bezogen.

Jimmy Wales

Sein visionärer Gedanke, das Wissen der Menschheit zu vereinen und jedem Menschen des Planeten zugänglich zu machen, führten ihn auch zum Thema frei verfügbarer Software. Als Vergleich führte er dabei das Apache Projekt an, aus dem der Apache Webserver hervorgeht, gegenüber den Microsoft als chancenlos erscheint. Aus seinem Vortrag ging eine eher kritische Meinung gegenüber Microsoft hervor.

Jimmy Wales sprach ebenfalls über das Ziel von Wikipedia, nach dem Wissen in 327 Sprachen (mind. 1 Mio. sprechen diese Sprache) frei zugänglich gemacht werden sollte. Dabei sollten 250.000 Artikeln in diesen 327 Sprachen erscheinen, womit 98 % der Weltbevölkerung eine Enzyklopädie zur Verfügung hätten.

Seine Meinung vertrat er auch in Bezug auf das 100 Dollar Laptop Project, wo Wikipedia, die Onlineplattform zur Verfügung stellt und positiv für das PR wirken möchte.

In Summe ein gelungener Auftritt von Jimmy Wales, der klar machte, dass die Qualität des Wissens der Menschheit durch Wikipedia verbessert werden kann.

Flattr this!

Kommentar zum Beitrag hinterlassen