Sydney – Coogee Beach perfect! 28. Mai 2007
0 Kommentare

Am Sonntag erholte ich mich von den Strapazen im Clubbing. Prinzipiell war ich relativ fit, doch die Beine
waren ziemlich müde vom Dancen.
Gegen Mittag ging’s dann auf zum Coogee Beach. Dazu nahm ich zunächst den Zug und dann weiter den Bus, was jedes Mal eine Challenge ist, um nicht in dieser riesigen Stadt verloren zu gehen.
Angekommen am Strand kamen ein paar Bilder zu Stande und die restliche Zeit verbrachte ich am Strand.
Da ich noch alle Postkarte zu schreiben hatte, beschäftigte ich mich damit großteils.
Das Wasser war auch ziemlich angenehm, die Brandung war echt stark, wodurch das an Land kommen etwas schwieriger war als gewohnt. Ebenso scheint dieser Beach extrem gut zum Schwimmen geeignet zu sein, denn 5 m im Wasser und es geht schon relativ tief runter.

Nach dem Relaxen am Strand ging ich noch auf die andere Seite der Bucht, um den Platz zu besuchen, an dem angeblich die Heilige Maria (Lourdes in Australien) gesichtet wurde. Tatsächlich sind dort eine Blumen, Bilder und ne Bibel zu finden.
Mit Bus und Zug gings dann wieder retour.

Lessons learned:
Im Internet vorher schaun, wie das Wochenticket genau gilt bringt Vorteile
Die Busfahrer sind nicht langsam unterwegs
Coogee Beach ist bisher der schönste und angenehmste Strand gewesen (empfehlenswert!)

picasa_icon.png (Bilder im Picasa)

Flattr this!

Kommentar zum Beitrag hinterlassen