Reparatur Log – Kalenderwoche 20 2014 19. Mai 2014
4 Kommentare

Hier wiederum mein Rückblick über die letzte Woche.

iMAC 24″ Early 2009 – bootet nimmer vollständig, Verdacht auf GPU defekt

Letzte Woche habe ich mich entschlossen den iMac zu öffnen, den ich Wochen zuvor in Wien defekt gekauft hatte. Auf Software Ebene kam ich keiner Lösung näher, daher sollte es mit der Hardware weitergehen. Aus diesem Grund habe ich mit Andreas, meinen Repair Café Mitstreiter, den iMac gemäß ifixit Anleitung geöffnet (Modell EMC 2134). Für das Öffnen braucht man eigentlich nur ein paar starke Saugnäpfe für das Display Glas und Torx Schraubendreher. Nachdem wir den iMac bis zur Grafikkarte zerlegen wollten, sind wir zuerst beim Netzteil hängen geblieben. Dieses hat einige Korrosionspuren, welche mit Leiterplattenreiniger entfernt wurden. Insgesamt wurde der Staub der letzten Jahre mit Druckluft weggepustet.

imac_24_emc_2134_repair

imac_24_emc_2134_repair

Für die Grafikkarte musste zunächst die Heat-Pipe entfernt werden. Das war nicht wirklich kompliziert, nur etwas fummelig, weil man von zwei Seiten schrauben musste. Danach entfernte ich jegliche Wärmeleitpasten und heizte den Nvidia Chip mit meiner Reflow Lötstation auf. Ein Versuch war es wert dachte ich mir, bevor ich wirklich einen Ersatzteil in US (um etwa 200 EUR) bestellen müsste.

imac_24_nvidia_geforce_8800_GS_reflow

imac_24_nvidia_geforce_8800_GS_reflow

Nach dem Vorgang setzten wir die Karte wieder mit Wärmeleitpaste auf die Heatbeat auf und machten den ersten Test ohne Display. Am iMac Mainboard gibt es 4 Status LEDs, die einem anzeigen ob alle wichtigen Elemente des iMacs Strom bekommen. Beim Fehlerverhalten konnte man den automatischen Neustart recht gut erkennen, sprich die LEDs gingen kurz aus. Nach dem Reflow Löten der Grafikkarte blieben die LEDs aber hell. Also musste das Display wieder rauf, um nun den Zustand zu prüfen. Et voilá der iMac bootete komplett durch, so als hätte es nie ein Problem gegeben 🙂

imac_24_working_again

imac_24_working_again

Schlussendlich konnte ich es kaum glauben und startete den iMac sicher noch 3-5 mal durch. Es blieb dabei, der iMac rennt heute noch.

iPhone 4S – Ohrhörer extrem leise

Ein guter Freund von mir fragte mich nach einer Reparatur seines iPhone 4S, er versteht bei den Gesprächen das Gegenüber kaum noch. Mein Verdacht: Membran des Ohrlautsprecher beschädigt. Der Ersatzteil war rasch besorgt, das Gerät auch rasch geöffnet. Anscheinend bin ich aber beim Aufschrauben der Power-Flew Kabelhalterung zu nahe an die Display Flex Kabel gekommen und hatte leider einen 2-3mm Riss verursacht. Fazit: Keine Touch Funktion mehr. Aus meiner relativ langen Erfahrung mit iPhones ist mir das nun das zweite Mal passiert. Naja war nicht mein Tag.

Also besorgte ich rasch ein Ersatzdisplay. Noch vor dem Einbau des Ersatzteils sind mir dort auch Risse beim Flexkabel aufgefallen. Also wieder retour. Dann erneut ein weiteres Display besorgt. Eingebaut; kein Bild nur weiß und Streifen? Scheint wirklich nicht mein Tag gewesen zu sein. Erneut zum Shop und spät abends noch ein Display bekommen. Mit diesem klappte es dann endlich. Schlussendlich klappte der Ohrhörer wieder einwandfrei, auch das Display samt Touch funktionierte. Ich war zwar etwas abgespannt von den kaputten Ersatzteilen, am besten wieder schnell vergessen 🙂

iMAC 24″ Early 2008 – friert nach 10 Minuten Laufzeit ein

Nachdem den ersten iMac mein Bruder bekommen sollte, falls er wieder funktionieren würde, dachte ich mir ich würde auch gerne meinen PC oder den meiner Freundin gegen so ein schickes Teil tauschen. Aus diesem Grund fand ich via willhaben ein ähnliches Modell mit dem Fehler „Bild friert nach 10 Minuten“ ein. Das Gerät befand sich in der Nähe von Graz und der Herr verkaufte auch die gesamte Software des iMAC dazu. Nach dem Kauf des Geräts ging es wieder ans Eingemachte. Der neue iMac war rasch zerlegt, so auch die Grafikkarte wiederum.

imac_24_nvidia_chip_geforce_8800_gs

imac_24_nvidia_chip_geforce_8800_gs

Gleiches Prozedere wie beim letzten Mal, Reflow Löten die Zweite.

imac_24_cinebench_3d_benchmark

imac_24_cinebench_3d_benchmark

Wieder zusammengesetzt lief der iMac stabil, auch mit 3D Cinebench keinerlei Probleme. Auch ein Langzeittest ergab keine Probleme, die Werte der Temperaturüberwachung waren auch alle normal. Nächste Woche steht noch der Abschluss der Arbeit an beiden iMacs bevor, es kommen beides Mal SSD Festplatten rein und dann kommt die Mavericks Software drauf. Meinen ZOTAC PC mit SSD, Windows 8 und Office 2010 verkaufe ich dann samt Monitor, Tastatur und G5 Gaming Maus.

Sony Xperia Arc S – Display Glas gebrochen

Es handelte sich dabei um jenes Gerät für das ich zuletzt eine Beratung durchführte. Nun ging es an Handeln, der Ersatzdisplay war inzwischen gekommen. Mittels dem Video meines letzten Blog Posts war das Gerät einfach zerlegt. Bis auf die Displayfront, welche verklebt war, ging alles rasch. Beim neuen Display brachte ich dann neue Klebestreifen an um den Halt in Zukunft zu verbessern. Ohne Klebestreifen könnte das neue Display einfach wieder auf dem Gerät fallen. Die Reparatur ging somit einfach und rasch über die Bühne.

Windows und MacBook Wartung

Neben den Hardware DIY Tätigkeiten, hatte ich auch einen Windows Laptop in Wartung und einen Macbook Pro. Beim Windows PC war es nix Aufregendes, beim MacBook Pro machte ich ein Disk Repair.

Flattr this!

4 Kommentare
Monika Koch 20. Mai 2014

Aus diesem Grund komm‘ ich mir zu Hause manchmal vor wie im Apple Store… o.O

Monika Koch 9. Juni 2014

Monika Koch liked this on Facebook.

Teresa Bendl 9. Juni 2014

Teresa Bendl liked this on Facebook.

[…] Ich hatte zuletzt zwei fast idente Modelle gekauft, die kaputt waren. Im Grunde genommen machte die Nvidia Geforce 8800 GS Probleme, da sich Lötpunkte am Chip gelöst hatten. Ich konnte prinzipiell beide GPUs wieder mit […]

Kommentar zum Beitrag hinterlassen