Audi A4 DTM Rennwochenende 2010 – Bericht 24. Mai 2010
2 Kommentare

Wie ich bereits voriges Monat berichtet hatte, startet(e) die DTM Saison am 25.04.2010 in Hockenheim. Grund genug für mich einen Ausflug in die Bundesrepublik zu machen, genauer gesagt nach Hockenheim bzw. Heidelberg.

Die Tickets zum DTM Auftakt konnte ich in Form Audi DTM Fan Package per audi-dtm.de sichern, zum Preis von 65 EUR (inkl. 3 Tages Ticket und Fahrerlager). Für die Unterkunft kam jedoch Hockenheim nicht in Frage, zu wenige Hotels in der Umgebung. Aus diesem Grund entschlossen wir uns (ja meine Freundin hat sich ebenfalls meiner Motorsportvorliebe hingegeben) in Heidelberg zu übernachten.

CIMG3962.JPG

Audi A4 DTM 2009 Timo Scheider

Heidelberg – eine kleine nette Stadt mit etwa 130.000 Einwohner. Vom Flair durchaus vergleichbar mit Graz – sprich eine Studentenstadt mit Kultur.

CIMG3974.JPG

Heidelberg vom Schloss aus gesehen

Konkret waren wir im  Hotel NH Heidelberg untergebracht, das viel Komfort und gutes Essen bot. Dennoch war die Hauptgrund für den Ausflug die Rennstrecke in Hockenheim.

DTM Rennwochenende Programm


Freitag – Ehrlich gesagt war ich noch zuvor noch nie  live beim Rennsport dabei, der Lärm der Motoren, der Geruch von Benzin und Reifen – das kann kein Fernsehen vermitteln. Nachdem das Hauptprogramm am Rennwochenende eigentlich DTM war, waren wir positiv davon überrascht, dass neben den DTM Fahrzeugen auch andere Boliden ihren Runden am Kurs drehten. Ein richtiges Rennsportwochenende  sozusagen.

Freitags war relativ wenig los auf der Rennstrecke. Besser für uns, denn dadurch sieht man mehr von den Rennvorbereitungen bzw. Arbeiten der Mechaniker im Fahrerlager. Freitags ist somit ein leichter Einstieg in den Rennsport – Ohrenstöpsel waren nach den lauten Porsche trotzdem wünschenswert. Nachdem freie Sitzplatzwahl herrschte, verfolgten wir das Porsche Training von der Haupttribüne aus. Der Lärmpegel war um einiges höher als auf unseren gebuchten Plätzen.

CIMG3946.JPG

Porsche Carrera Cup Rennwagen

CIMG3952.JPG

Lamborghini Gallardo in Rennversion

Samstag– Wie zu erwarten war, war am Samstag schon mal richtig was los auf Rennstrecke, Tribüne und Fahrerlager. Ebenso sind wir auch relativ oft hin- und hergependelt, so sehen gab es immer wieder etwas und ein wenig Action am Audi Stand ebenso. Denn mit dem Audi Fan ticket wurden Bilder mit den DTM Fahrern gemacht, Goodies verteilt bzw. war man  sicher von den Fanmassen, die Autogramme von Top-Fahrern wie Timo Scheider ergattern wollten.

CIMG4052.JPG

Audi R8 Safety Car

CIMG4079.JPG

Fan-Treff am Audi Fan Corner mit Timo Scheider

Sonntag– Wie vermutet, schoben sich vormittags die Massen durch die geregelten Parkplatzeinlässe. Eine Wanderung von 20min blieb unumgänglich. Am Renngeschehen wieder angelangt, hieß es besser auf den Sitzen zu bleiben als viel herumzulaufen. Die Zeit bis zum Rennstart war unterhaltsam und informativ, Fahrerpräsentation, Drift Show etc. Nachdem Audi mit Martin Tomczyk Platz 2 in der Startreihenfolge hatte war der Start ebenso spannend. Sehr gut weggekommen war der Mercedes Fahrer David Coulthard mit einem wirklichen Spring-Start. In Runde zwei konnte Audi bereits die Führung übernehmen – großer Jubel und starkes „Fahnen-Wehen“ in meinen Tribünensektor.

CIMG4098.JPG

Fahrerpräsentation und Aufstellung

CIMG4109.JPG

Audi greift an.

Leider hielt der Jubel nicht sehr lange an, Reifenschäden und weitere Boxenstopps machten  einen Sieg zu nicht. Nach etwas mehr als einer Stunde Renndauer kam Mike Rockenfeller noch auf Platz 5 und wurde somit bester Audi Pilot. Zwar ein wenig enttäuschend für die Audi Fans und für mich, jedoch die Saison dauert ja noch ein wenig (erstes von zehn Rennen).

Fazit: Bis auf das Renn-Endergebnis und die lange An/Abreise war das Rennwochenende eine tolle Sache, die ich mit Sicherheit bald wieder wiederholen möchte. Das Programm rund um das eigentliche Renngeschehen ist mir sozusagen „unter die Haut gegangen“, der Rennsport ist live bei weitem interessanter und bietet mehr als stupides „im Kreis fahren“. Ebenso ist das Rahmenprogramm und der Markenauftritt von Audi exklusiv und profesionell gestaltet.

UPDATE: Audi konnte im zweiten Saisonrennen der DTM einen Sieg einfahren. Matthias Ekström gewann vor Bruno Sprengler im Mercedes (mehr Info). Martin Tomczyk scheint vom Pech verfolgt zu sein, sein zweiter Platz wurde 3h nach Rennende gestrichen – falsche Reifen im Rennen verwendet, was lt. seinem Team einer Fehler vom Boxenteam war.

Alle Bilder im Picasa

Flattr this!

2 Kommentare
waschbecken » Twitter Trends 24. Mai 2010

Neuer Weblog Post: Audi A4 DTM Rennwochenende – Bericht…

[…] bei Neufinanzierungen sollte die Vollkasko genommen werden – es muss nicht mal so ein schicker Audi 44 DTM oder ein normaler S-Line Audi A4 sein. Aber auch der Kauf von teuren Gebrauchtwagen bis zu einem […]

Kommentar zum Beitrag hinterlassen