VW Golf VI R-Line 155 PS 22. März 2011
0 Kommentare

Der etwas andere Golf von Volkswagen

Kaum zu glauben, doch auch Volkswagen ist mit dem VW Golf VI (R-Line) ganz vorne dabei. Er lässt dabei seine Kontrahenten, wie Ford Focus, Seat Leon, Renault Megane, aber auch den derzeitigen Audi A3 alt aussehen!

Doch mit einem normalen Standard Golf, hat dieser hier nicht mehr viel gemeinsam.

Daten und Fakten:

Name:                                           Golf VI

Motor:                                          TFSI 4 Zylinder (Turbo-Benziner)

PS:                                                  122 PS (+Chiptuning= 155 PS)

Drehmoment:                            240 Nm

Höchstgeschwindigkeit:        220 km/h

Beschleunigung:                       8,4 sec (0-100 km/h)

Verbrauch:                                 8,0 Liter /100km

Preis:                                             32.000 Euro

Bereifung:                                    17″ Zoll  225

Ausstattung:

Soundsystem, Einparkhilfe vorne hinten (akustisch und visuell), R-Line Ausstattung d.H. (Sportfahrwerk 3 cm tiefer, Sportsitze, extrem langgezogener Heckspoiler, Seitenschweller, spezieller Heckdiffussor, Spezieller Kühlergrill, usw.), Sitzheizung, 3-Zonen-Klimatronik, Telefonanschluss, iPod-Anschluss, Bluetooth Schnittstelle, automatische Einparkhilfe!

Automatische Einparkhife: Hiermit hat sich Volkswagen selbst übertroffen, neueste Technik und tadellose Umsetzung dieser Zusatzfunktion mit sehr großen WoW-Effekt! Diese Einparkhilfebraucht nur  mind. 40 cm vor- und hinter dem Auto Platz um das Automatisch sekundenschnell in die Parklücke einzuparken. (ca. 5-8 Sekunden je nach Parkplatz)

Mit dem 3-Türigen VW Golf, ist man am Besten daran, wenn man schnell auffallen möchte. Dieses Modell verleiht dem Auto ein noch sportlicheres Design und somit noch interessanter für einen potentiellen Kunden.

Nun zur allgemeinen Beurteilung und dem Fahren:

Wenn man sich hinter das Steuer eines Golf VI setzt, ist es eigentlich etwas ganz normales. Doch nicht bei diesem Golf hier! Der von mir getestete Volkswagen, hat mit einem Serien-Golf nicht mehr viel gemeinsam! Sowohl außen, als auch Innen zeigt sich dieses Fahrzeug von seiner allerbesten Seite.

Hier ist zu erkennen, dass auch ein Volkswagen exklusiv sein kann! Sehr schön gestalteter Innenraum, außerdem wurde hier auch auf kleine Details wertgelegt und nicht bei der Verarbeitung der verwendeten Produkte gespart!

Der Startknopf ersetzt den alten Schlüssel, sowie Das MMI- Farbdisplay in der Mittelkonsole wirkt wunderschön und hat einiges zu bieten.

Nicht nur das Multifunktionslenkrad, sondern auch die 3 Zonen-Klima-Automatik, wurde hervorragend entwickelt und funktioniert einwandfrei! (Hier in der Mitte vom Bild ist auch der oben genannte Startknopf zu sehen!) Weiteres verfügt dieses Auto über eine automatisches Schließsystem, dass es dem Besitzer erlaubt beim Verlassen des Fahrzeuges (weiter als 10 Meter) sein Auto automatisch zu versperren, wenn er den Schlüssel (der eig. keine Funktion mehr hat außer zum automatischen Öffnen und Schließen des Fahrzeuges) mitnimmt.

Der normale Kühlergrill wirkt überhaupt nicht, so passen die Chromstreifen dem kleinem Deutschen umso besser.

Der Park -assistent mit bildlicher Darstellung am MMI im Inneren des Autos, für vorne und hinten, wurde sehr gut umgesetzt, weiteres sorgen die abgedunkelten Scheiben hinten für den sportlich eleganten Look!

Überraschend gut funktioniert die autom. Einparkhilfe mit der man mittels Knopfdruck das Auto ohne einen Handgriff bequem einparken kann. Ob quer, gerade oder seitlich alles kein Problem. Mind. 40 cm vorne und hinten und 30 cm links und rechts werden benötigt.

Durch das Sportfahrwerk und den breiten Sportfelgen liegt der Golf so gut auf der Straße, sodass „Renngefühl“ aufkommt.

Einfach ein wunderschönes Heck des Golf VI R-Line mit hervorgehobenem Spoiler über dem Kofferraum und auch das geschmackvolle Ibisweiß -Metallic passt außergewöhnlich gut zum 6er.

Fazit: Für alle VW Fans ein absolutes „Must have“! Aber bitte in dieser Ausführung, dann ist auch das Staunen der Passanten keine Seltenheit. Doch war der getestete TFSI nicht das Beste was VW zu bieten hat, meiner Meinung nach würde ich eher einen Diesel empfehlen, der mehr Drehmoment und besseren biss hat. Verbrauch beim Benziner leider zu hoch.

Testfahrer: Philip Wulz

Flattr this!

Kommentar zum Beitrag hinterlassen