Audi RS5 Testbericht 20. Juni 2012
3 Kommentare

Ein Ausflug nach München ist ansich nichts besonderes, wären da nicht 450 PS, 8 Zylinder und keine Geschwindigkeitlimits auf deutschen Autobahnen. Korrekt, es geht diesmal um das Testfahren eines Audi RS5 Modell 2011.

Audi_RS5_Front

Audi_RS5_Front

Beim Audi Konzern ist es möglich jene starken Autos zu testen, die der Händler normalerweise nicht zur Verfügung hat oder zur Verfügung stellen will. Bei den sog. Audi Foren in München und Ingolstadt kann man einen Termin fixieren und dann ein Fahrzeug je nach Verfügbarkeit testen.

Genauso war es in unserem Fall, wir das waren mein Onkel, mein Cousin, seine Freundin und meine Wenigkeit. Den Kontakt stellte mein Cousin bei Audi her; er bekam auch relativ bald Feedback und schon war ein Termin fixiert.

Nachdem München eine hübsche Stadt ist, haben wir die Testfahrt auch gleich mit einem Ausflug verbunden.

Ausflug München

Die Testfahrt mit dem Audi RS5 war für Vormittag geplant, wodurch wir uns entschlossen bereits am Vortag anzureisen und ein wenig die Münchner Innenstadt zu erkunden. Für die Übernachtung waren wir im Hotel Melia Innside Neue Messe einquartiert;  top Hotel, günstiger Preis, dafür ein wenig ausserhalb der Innenstadt im Messeviertel.

Der Ausflugstag in München war recht nett. Zu unseren Destinationen zählten:

  • Chinesischer Turm im Englischen Garten
  • Marienplatz
  • Hofbräuhaus
  • Olympiagelände
  • Olympiaturm (siehe Video)
München_Hofbräuhaus_aussen

München_Hofbräuhaus aussen

München_Hofbräuhaus

München Hofbräuhaus

Vorallem der Lift im Olympiaturm war recht cool, entsprechend zackig war man bald in über 200m Seehöhe und konnte die herrliche Aussicht über München genießen.

Video zum Olympiaturm Turbo Life

München_Olympiaturm

München Olympiaturm

Audi RS5 to go

Genug der Urlaubserinnerungen, beim Einstieg in den RS5 wird einem anders zu Mute.

Das Fahrzeug übernahmen wir wie geplant beim Audi Forum München Airport, ein vollgetankter weißer RS5 stand schon bereit.

Audi RS5

Audi RS5

Nachdem wir zu viert unterwegs waren, wechselten wir uns regelmäßig ab, für 3 Stunden wurde uns das Fahrzeug zur Verfügung gestellt.

Audi RS5 Fahrersitz

Audi RS5 Fahrersitz

Handling

Das Fahrzeug war wirklich ein klassisches Vorführmodell, vollgepackt mit Komplettausstattung, abgeschaltener 250km/h Abriegelung und mit Top-Exteroir ein wirklicher Hingucker. Abgesehen von starken „Druck“, den man verspürte sobald man das Gaspedal auf Kickdown drückte, war der Klang des Achtzylinders ein Traum. Auch das Getriebe machte sich beim Gänge herunterschalten durch ein dumpfes Geräusch bemerkbar, welches klassisch an ein Rennsportgetriebe erinnert.

Audi RS5 Rückfahrkamera

Audi RS5 Rückfahrkamera

Der Komfort kam aber ebenso nicht zu kurz. Via Audi Drive Select konnte man das Fahrzeug per Knopfdruck wahlweise abstimmen. Zur Auswahl standen die Modi: Auto, Comfort und Dynamic. Im Comfort Modus fühlte sich das Auto wie ein normaler Audi A5 an, vielleicht etwas lauter durch die Sportauspuffanlage,  aber durchwegs angenehm. Im Dynamic Modus hingegen war dann Schluss mit Lustig – Deckklappen der Auspuffanlage voll geöffnet, Fahrwerk via Magnetic Ride stramm abgestimmt, Motorsteuerung auf Sport, Automatikgetriebe auf Sport Modus und der Spaß beginnt.

Audi RS5 Tacho

Audi RS5 Tacho

Schaut euch am besten mein Video an, es zeigt die Eindrücke während der Testfahrt. 

https://www.youtube.com/watch?v=–DM8Proaq4

Etwas Ernüchterung zeigte sich erst am Ende der Testfahrt. Da hieß es nun vollgetankt das Fahrzeug retournieren: Zurückgelegte Distanz ~ 200 km, Tankuhr weniger als halbvoll. Naja, wir fahren ja nicht jeden Tag ständig über 200 km/h, oder?  🙂

Audi RS5 Rückbank

Audi RS5 Rückbank

Fazit

Was bleibt zu sagen?

  1. Super Service von Audi – Tolles Fahrerlebnis und für Audi Fans ist das Audi Forum München Airport eine  Top Location
  2. Ich hätte jenen RS5, den wir testen durften so mitgenommen wie er ist, einziger Vermutstropfen: Anschaffungspreis > 100k. EUR und die hohen Erhaltungskosten in Österreich.
  3. So etwas mache ich bald wieder, aber wahrscheinlich mit dem RS6, einen BMW M5 musste wir als einzigen Fahrzeug wirklich Platz machen. 🙂

 Weitere Bilder (PS: Ja, wir haben auch bei der Konkurrenz „BMW Welt“ kurz reingeschaut)

 

Flattr this!

3 Kommentare
Toben 20. September 2012

Hallo und guten Tag,

vielen Dank für den Tipp und die Info über das Audi Forum. Da ich auch bald in München sein werde, hätte ich auch mal Interesse einen solchen Audi proben zu fahren. Muss man sich da anmelden, von der Presse sein oder so? Oder können sich da auch normale Bürge einen Audi ausleihen?

Viele Grüße

dhafner 20. September 2012

Hallo,

Prinzipiell kann sich beim Audi Forum in München jeder Normalsterbliche einen Audi ausborgen. Dazu am besten mit den Leuten Kontakt aufnehmen http://www.audi.de/de/brand/de/erlebniswelt/audi_forum/audi_forum_airport/kontakt.html
Aja, soweit ich weiß sind die Testfahren meistens mit Kosten verbunden. Man kann aber nachfragen, ob man kostenlos für 2-3h ein Fahrzeug testen kann, so hat es bei uns geklappt.

Viel Spaß,
Dietmar

[…] Aber was ist eigentlich Audi Drive Select?Meine ersten Erfahrungen mit Drive Select konnte ich beim Testfahren im Audi RS5 sammeln, dort gab es die Möglichkeit via Schalter in der Instrumententafel Fahrzeugeigenschaften […]

Kommentar zum Beitrag hinterlassen