Reifenempfehlungen aus Ingolstadt 13. August 2013
0 Kommentare

Nach der Gründung Audis im Jahre 1909 war nur ein Jahr später das erste Automobil der Marke geschaffen worden. Nach einigen „Aufs und Abs“ konnte sich das Unternehmen als prestigeträchtiger Automobilhersteller etablieren. Eine Erfolgsgeschichte die bis heute fortbesteht!

Wer sich einen neuen Audi kauft, der kauft ein Rundum-Wohlfühl-Paket, selbstverständlich auch mit passenden Reifen. Diese stammen immer von führenden Markenherstellern und werden teilweise auch von Audi in Auftrag gegeben, wodurch sie speziell auf den jeweiligen Fahrzeugtyp abgestimmt sind. Bevor nämlich ein Pneu für Audi freigegeben wird, unterwirft man ihn strengsten Prüfungen, bei denen um die 50 verschiedenen Prüfparameter erfüllt werden müssen.

Quelle: flickr.com Username  michieldijcks

Quelle: flickr.com Username michieldijcks

Doch was tun, wenn der Reifen abgefahren ist, oder das Ende der Saison und somit ein Reifenwechsel bevorsteht?

Wer einen Neuwagen von Audi  kauft hat von Haus aus eine Garantieleistung des Unternehmens von zwei Jahren.  Für ein bis drei weitere Jahre kann man sich zusätzlich eine Anschlussgarantie mitbestellen, die jedoch gleich beim Neuwagenkauf abgeschlossen werden muss. Sollten bei Ihrem Auto in der Garantiezeit Schäden, wie beispielsweise ein defektes Fahrwerk auftreten, so ist es wichtig, dass Ihr Auto mit Reifen ausgestattet ist, die von Audi empfohlen werden. Ist dem nicht so besteht die Möglichkeit, das Audi die Reparatur verweigert, da sie sich darauf berufen, dass die Schäden durch die falsche Bereifung entstanden sind.

Für die unterschiedlichen Modelle von Audi gibt es Reifenempfehlungen. Dabei sollten  Sie beim Reifenkauf auf die Kennzeichnung „AO“ achten, denn nur dann handelt es sich um Reifen für die Audi eine Empfehlung ausspricht. Interessanterweise sind diese Empfehlungen weltweit nicht gleich. Für den asiatischen Markt werden andere Reifen empfohlen als für den europäischen Markt. Dies ist aber nicht willkürlich, sondern hat den einfachen Grund, dass die Reifen verschiedenen Anforderungen entsprechen müssen.

Wer also ein Audi-Modell mit noch bestehender Garantie besitzt, sollte sich einen Reifen mit Empfehlung kaufen. Ansonsten kann es aber auch nicht schaden, den Vorgaben von Audi zu folgen, da Sie Reifen empfehlen die perfekt aus das Auto zugeschnitten sind. Eine Alternative zu teuren Audi Partnern ist der Online-Reifenhändler tirendo.at, der in seinem Portfolio Reifen mit der AO-Empfehlung führt.

Kennzeichnungen von Audi-Reifen:

„AO“ = Audi Original Reifen

„AOE“ = Audi Original Reifen mit erweiterten Notlaufeigenschaften

„RO1“ = Audi Original Reifen für Fahrzeuge der quattro GmbH

Flattr this!

Kommentar zum Beitrag hinterlassen